Hauseigener Natursauerteig


Für unsere Brote und Brötchen stellen wir täglich einen hauseigenen Roggen-Natursauerteig her.


Sauerteig ist ein Roggen- oder Weizenteig in dem Mikroorganismen (z.B. Milchsäurebakterien, Hefen) Gärungsprodukte bilden.


Diese Gärungsprodukte sind:

  • Milchsäure
  • Essigsäure
  • Alkohol
  • Kohlensäuregas (CO2)
  • Gärungsnebenprodukte
    (wichtig für die Aromabildung)

Durch Mischen von Wasser und Mehl schafft der Bäcker diesen Bakterien ideale Lebensbedingungen, wobei er durch das Mischungsverhältnis Wasser/Mehl und die Wahl der Sauerteigtemperatur das Gärungsverhalten beeinflussen kann.


Was bewirkt der Sauerteig?


Der Sauerteig dient der Sicherstellung

  • der technologischen Qualität des Brotes - Für Roggenbrot ist eine Säuerung praktisch unerläßlich, durch Sie verändern sich bestimmte Inhaltsstoffe des Roggenmehls auf eine Weise, die das Roggenmehl erst backfähig macht.
  • der Erzeugung der typischen Geschmacks- und Aromastoffe
  • einer verbesserten Brotfrischhaltung
  • einer längeren Haltbarkeit des Brotes